UzA Deutsch

07.08.2008 12:18

Flagge Usbekistans wurde im Olympischen Dorf aufgezogen

Die Sportdelegation aus Usbekistan wurde im Olympischen Dorf in Beijing untergebracht.

Im olympischen Dorf, das eine 66 Hektar große Fläche hat, ist ein 42-stöckiges Gebäude aufgebaut. Hier wurden 16 Tausend Sportler aus 205 Ländern untergebracht.

Traditionsgemäß werden auf dem Territorium des olympischen Dorfes die offiziellen, kulturellen Veranstaltungen, Ausstellungen und die Shows durchgeführt. Neben den anderen Teilnehmerländern der Olympiade wurde hier die Staatshymne Usbekistans erklungen und seine Flagge aufgezogen.

Bei der Olympiade in Peking werden 58 Sportler aus Usbekistan die Ehre des Landes in 15 Sportarten verteidigen. Das sind: Griechisch-römischer Stil und Freistilringen, Boxen, Judo, Taekwondo, Schwerathletik, Schießen, Sportgymnastik, Akademisches Rudern, Paddelboot, Kanu, Trampoline, Radsport, Schwimmen, Leichtathletik und Tennis.

„Ich nehme an der feierlichen Zeremonie dieses groβen Sportforums zum ersten Mal teil. Als die Staatshymne erklang und die Fahne unseres Landes aufzog, war mein Herz voll mit Freude und Stolz überfüllt. Beteiligend an den verantwortlichen Wettkämpfen in Peking, werden wir uns bemühen, das Vertrauen unseres Präsidenten Islam Karimov und unseres Volkes zu rechtfertigen“, – sagte der Boxweltmeister Аbbos Аtoev.

An der Zeremonie haben der Minister für Kultur und Sport der Republik Usbekistan Rustam Kurbanov und der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Dr. Jacques Rogge, teilgenommen.


UzА, Z.Tashkhodjaev
39 518