UzA Deutsch

07.10.2019

Die Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und der OIC wird ausgebaut

Die Zusammenarbeit zwischen Usbekistan und der OIC wird ausgebaut
Wie bereits berichtet wurde, findet vom 7. bis 8. Oktober 2019 das VI. jährliche Seminar der Unabhängigen Ständigen Kommission für Menschenrechte der Organisation für Islamische Zusammenarbeit zum Thema "Die Wichtigkeit der Förderung und des Jugendrechtschutzes zum Aufbau friedlicher demokratischer Gesellschaften und für eine nachhaltige Entwicklung" in Taschkent statt.

Usbekistan ist eines der aktivsten Mitglieder des Hauptorganisators des Seminars - der Organisation für Islamische Zusammenarbeit. Usbekistan hat am 14. Dezember 2015 die neue OIC-Charta unterzeichnet. Die Charta war im April 2016 vom Senat der Oliy Majlis der Republik Usbekistan ratifiziert.

Die offiziellen Delegationen Usbekistans nehmen regelmäßig an OIC-Gipfeltreffen und jährlichen Tagungen des Außenministerrates der OIC-Mitgliedstaaten teil.

In letzter Zeit ist die Zusammenarbeit Usbekistans mit der OIC besonders aktiv geworden und hat ein neues Niveau in den Beziehungen erreicht.

Usbekistan betrachtet OIC als ein angesehenes und effektives Forum für die Länder der islamischen Welt, die heilige Religion Islam als einen Faktor des Friedens und der Erfolge anerkennen.

3 069
UzA