UzA Deutsch

11.05.2019 22:17

Die Erinnerung an die Vorfahren, die uns ein friedliches und erfolgreiches Leben hinterlassen haben, wird für immer in unserem Herzen bleiben

Die Erinnerung an die Vorfahren, die uns ein friedliches und erfolgreiches Leben hinterlassen haben, wird für immer in unserem Herzen bleiben
Am 9. Mai 2019 fand im Taschkenter Botanischen Garten eine feierliche Veranstaltung, die dem Tag des Gedenkens und der Ehrenerweisung und dem 74. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg mit der Teilnahme des Staatsoberhauptes gewidmet sind, statt.

Präsident begrüßte herzlich jeden Veteranen des Kriegs und der Arbeitsfront, die an der festlichen Veranstaltung teilnehmen, und wünschte ihnen gute Gesundheit und ein langes Leben.

Gemäß dem präsidialen Erlass „Zur Förderung der Teilnehmer des Zweiten Weltkriegs“ und der Verordnung „Maßnahmen zur Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen zum Tag des Gedenkens und der Ehrenerweisung“ vom 23. April 2019 ist jedem Teilnehmer des Zweiten Weltkriegs eine Glückwunschbotschaft vom Präsidenten, eine Belohnung in Höhe von 7,5 Millionen Sums und Festgeschenken. Für die Fürsorge medizinischer Versorgung und des sozialen Schutzes sind für jeden Kriegsveteranen entsprechende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zugewiesen. Sie erhalten einen kostenlose Gutscheine im Sanatorium.

Vom Ministerrat der Republik Karakalpakstan, regionalen Verwaltungen und der Stadt Taschkent sowie die Ministerien für Kultur, Verteidigung, innere Angelegenheiten, das Frauenkomitee, der Jugendverband, die Akademie der Künste, das Republikanische Zentrum für Geistigkeit und Aufklärung, die Stiftung „Nuroniy“ und der wohltätige gesellschaftliche Fonds „Mahalla“ sowie andere Organisationen werden die Sondertreffen und geistige und aufklärerische Veranstaltungen, die den Kriegsteilnehmern und Veteranen der Arbeitsfront gewidmet sind.

Das Staatsoberhaupt würdigte das Andenken an die Gefallenen Landsleute im Zweiten Weltkrieg und legte einen Blumenkranz am Fuße des Denkmals der Schmerzensmutter nieder.

Shavkat Mirziyoyev gratulierte allen Veteranen, dem ganzen Volk Usbekistans zum Tag des Gedenkens und der Ehrenerweisung und zum 74. Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg.

„Wir sind ihnen für das gegenwärtige friedliche und freie Leben, für das Glück und Wohlergehen unserer Kinder für immer zu Dank verpflichtet. Diese Menschen zu ehren und für sie zu sorgen, die uns am Herzen liegen, alle Bedingungen für ihre Gesundheit zu schaffen und zu gewährleisten, ein glückliches und würdiges Leben zu führen ist die heilige Pflicht eines jeden von uns, vor allem von Führungskräften aller Ebenen“, wies Shavkat Mirziyoyev hin.

„Tausende unserer Landsleute haben zusammen mit Vertretern anderer Nationen in diesem schrecklichen Krieg ein echtes Heldentum bewiesen. 74 Jahre lang ist ihre große Leistung eine Schule des Mutes für uns alle, eine Quelle des Stolzes, und das wird immer so bleiben“, sagte das Staatsoberhaupt.

Das Staatsoberhaupt hob hervor, dass der Bau des Siegesparks in Taschkent derzeit begonnen ist.

„Im Park wird das Museum des Ruhms gebaut, das aufgrund eines tief entwickelten schönen Architekturprojekts errichtet wird. Beim Bau dieses großartigen Gedenkkomplexes, der Ausstellung des Museums werden wir uns auf die Meinungen, Vorschläge und Empfehlungen unserer angesehenen Veteranen, Historiker, kreativen Intelligenz und der Öffentlichkeit stützen“, sagte Präsident.

Bei der festlichen Veranstaltung erklangen Lieder und Musik vom zentralen Ensemble für Gesang und Tanz der Streitkräfte Usbekistans, Folkloregruppen und Varietekünstlern aufgeführt.

In allen Regionen Usbekistans wird 9. Mai - der Tag des Gedenkens und der Ehrenerweisung gefeiert.

Ziyodulla Jonibekov, UzA
7 118